1. Rieselschutz / Abdichtung auslegen

Nachdem der Untergrund vorbereitet wurde, kann die Folie oder der Rieselschutz mit einer Überlappung von min. 200 mm ausgelegt werden. Dabei ist das Material im Randbereich wannenartig ca. 50 mm über die Oberkante des fertigen Bodens zu ziehen und zu fixieren. Unter dieser Schicht sind Lufteinschlüsse besonders im Eckbereich zu vermeiden.

2. Dämme schütten

In der Ecke, die von der Tür am weitesten entfernt ist, wird der erste Damm (Breite ca. 200 mm) geschüttet. Auf dem Damm wird die Grundschiene vollflächig aufgelegt und auf die entsprechende Höhe ausgerichtet (Nivelliergerät oder Schlauchwaage verwenden). Der zweite Damm wird parallel zum ersten im Abstand der Länge der Abziehlehre ausgeschüttet. Mit Hilfe der Abziehlehre kann dieser auf die gleiche Höhe gebracht werden.

3. Trockenschüttung einbringen

Die NORIT-Trockenschüttung wird nun im Bereich zwischen den Dämmen eingebracht (Mindestschütthöhe: 15 mm, auch über Kabeln und Rohrleitungen; maximale Schütthöhe: 100 mm). Mit einer Glättscheibe kann das Material auch im Eckbereich gleichmäßig verteilt werden. Zu diesem Zeitpunkt kann der Bereich zwischen den Dämmen problemlos betreten werden.

4. Trockenschüttung abziehen

Die Fläche zwischen den Grundschienen kann mit Hilfe der Abziehlehre abgezogen werden. Hierbei sollte man besonders sorgfältig arbeiten, da nur eine ebene Fläche das gute Verlegeergebnis des Trockenestrichs garantiert. Die abgezogene Trockenschüttung sollte nur noch auf Laufinseln (Plattenmaterial, z. B. Holzweichfaser, EPS, XPS) betreten werden.

5. Stellen des Randdämmstreifens / Abdecken

Um ein sauberes Verlegen des Trockenestrichs zu erleichtern, kann optional eine Trennschicht auf der Schüttung angeordnet werden. Diese wird von der Tür ausgehend in den Raum hinein verlegt. Hierzu eignen sich Dämmplatten oder Kraftpapier (Tipp: druckfeste Dämmung ist begehbar). Die Dämmung sollte im Verbund verlegt werden, um Kreuzfugen zu vermeiden. Zur Vermeidung von Schallbrücken, werden Randdämmstreifen (Dicke mind. 10 mm) auf die NORIT-Trockenschüttung gestellt.

6. Verlegen des Trockenestrichs

Abschließend kann die NORIT-Trockenschüttung ohne Nachverdichten direkt mit dem einzigartigen NORIT-Trockenestrich oder der innovativen NORIT-Fußbodenheizung belegt werden. Hinweis: Um ein Betreten der Schüttung zu vermeiden, können die Elemente auch mit Hilfe des Zugeisens abgelassen werden.
[TAB:Produktdatenblatt] Produktdatenblatt[TAB:Verarbeitungsbeschreibung] Verarbeitungsbeschreibung
 ', 'products_short_description' => '

NORIT-Trockenschüttung aus natürlich, geblähtem Ton.

', 'products_keywords' => '', 'products_meta_title' => 'NORIT-Trockeschüttung', 'products_meta_description' => 'NORIT-Trockenestrich TE 30 WF - Trockestrich aus Gipsfaser mt Dämmplatte aus Holzfaser.', 'products_meta_keywords' => 'Trockenschüttung, Heizung, Schüttung,Fußbodenheizung', 'products_url' => 'http://www.lindner-norit.com/de_DE/norit-produkte/fussbodenheizung.html', 'products_viewed' => '334', 'gm_alt_text' => 'NORIT Trockenschüttung', 'gm_url_keywords' => 'NORIT-Trockenschuettung', 'checkout_information' => '', 'quantity_unit_id' => '2', 'unit_name' => 'Sack', ), )) */
NORIT Trockenschüttung
NORIT-Trockenschüttung

NORIT-Trockenschüttung

Art.Nr.:
p374
3 - 5 Tage 3 - 5 Tage (Ausland abweichend)
14,50 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Sack:
PayPal ECS
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.